Klarsehen und Gutfühlen?

12. Mai 2018 von Antje Garrels-Nikisch

Die Dinge möglichst klar zu sehen, geht nicht unbedingt einher damit, sich auch gut zu fühlen. Nachhaltigkeitsprofis denken öfter mal, sie würden lieber nicht wissen, wie schlecht die Wahrscheinlichkeit steht, dass Klima- oder andere wichtige Nachhaltigkeitsziele erreicht werden.

Evolvierte Sichtbehinderung
Dies könnte daran liegen, dass hier dein Realismus mit der Größe der Aufgabe wirkungsvoll koaliert. Abseits allen Moralempfindens stehen Täuschung und Selbsttäuschung als evolutionär erworbene Charakteristika leicht einer realistischeren Weltsicht im Wege. Dieser Faktor führt zu überrealistischer Zuversicht.
Gehörst du zu denen, die weniger leicht hereinfallen, siehst also die Welt "zu" realistisch, erschwert das die Lage: „Die korrekte Wahrnehmung der Realität ist für den Erfolg in Wissenschaft und Technik zweifellos eine Voraussetzung. Für das Alltagsleben gilt das nicht immer. Depressive Menschen sind oft genauer in der Wahrnehmung der Situation, in der sie sich befinden und ihrer Möglichkeiten als Nicht-Depressive, die alles ein bißchen zu rosa sehen, mit ihrer unrealistischen Zuversicht aber besser durchs Leben kommen“ (Dietrich Klusmann o.J. Warum gibt es Gefühle?: 11f).

Es geht auch beides.
Schaffst du dir gute Sicht, gehen aber Realismus und Freude an schwierigen Aufgaben zusammen. Die Kunst ist einerseits, nicht perfekt sein zu wollen. Andererseits hilft dir ein innerer Maßstab, um möglichst sicher merken zu können, durchschnittlich immer besser unterwegs zu sein. Stabil Freude am Nachhaltigsberuf zu haben und rational überlegte, realistische Wege dabei zu gehen, funktioniert mit einer Haltung, die beides begünstigt: den klaren Kopf und die Freude, richtig unterwegs zu sein.

Wunder realistisch wahrscheinlicher machen.
Klar könnten morgen alle Leute aufstehen und sich viel nachhaltiger verhalten als gestern. Wahrscheinlicher werden Wunder aber, wenn man nicht auf sie wartet, sondern mit Lust daran strickt, dass sie möglicher werden.

Eine ganz persönliche Haltung zu finden und zu halten, die Klarsehen und Gutfühlen erlaubt, helfe ich dir gern.

Mehr über sustainable you Coachings erfährst du auf meiner Internetseite