Utopienwerkstatt

10. Aug. 2018 von Antje Garrels-Nikisch

Was ist das?
Eine persönliche Weiterbildung in einem kreativen Entwicklungsformat für eher rational orientierte Nachhaltigkeitsambitionierte. Für Leute, die sich die Zeit nehmen wollen, neue Szenarien für ihr Leben zu denken und so neue Wahlmöglichkeiten zu gewinnen.

Ist das was für mich?
Ja, wenn du zukünftig konstruktiver und ressourcenorientierter darauf reagieren willst, dass dein berufliches und privates Selbstverständnis immer weiter auseinanderdriften, weil du mehr Nachhaltigkeit leben willst.
Ernsthafte Nachhaltigkeitsambitionen sind Voraussetzung für diese Werkstatt.

Wie läuft das und was kommt konkret dabei raus?
Du entwickelst und skizzierst eine persönliche Utopie von nachhaltigem Leben. Angeregt von utopischen Ideen der anderen Teilnehmenden konkretisierst du leichter Vorstellungen darüber, wie du deine Nachhaltigkeitsambitionen real leben willst.

In der Utopienwerkstatt stehen klare Eckpfosten. Die Arbeit basiert auf

  • deinen persönlichen Ressourcen - Ausbildung und Profession, Ideen, Leidenschaften, ... und
  • den Umsetzungsansätzen nachhaltiger Entwicklung - Konsistenz, Suffizienz und Effizienz - und den Dimensionen ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit.

Gearbeitet wird kreativ und rational mit Methoden wie Szenarientechnik oder Storytelling. Am Ende hast du eine erste Utopie und kannst damit machen, was du möchtest.

Was bringt die Werkstatt?
Darin zu arbeiten bringt dich deinem nachhaltigen Leben näher als Fachsimpeln unter Eingeweihten und philosphische Diskussionen darüber, ob und wie die Gesellschaft es "eigentlich" und "überhaupt" schaffen soll, sich zu transformieren. Du gestaltest Transformation mit, anstatt darauf zu warten, dass "endlich mehr passiert".

Eine klare Zeitstruktur, komprimierte Arbeitsphasen und ausreichend lange Pausen sichern greifbare Utopien in vernünftiger Zeit. Wer eine Utopie hat, entscheidet sicherer und kann zugreifen, wenn sich Chancen ergeben.

Wie ist diese Werkstatt strukturiert?

  • 5 Teilnehmende, eine Prozessbegleiterin.
  • 3 Blöcke zu je 3 Tagen à 6 Stunden innerhalb 3 Monaten.

Wie kann ich mich anmelden, wann und wo läuft das?
Melde dich einfach per Email, ich beantworte gern noch Fragen oder nehme dich direkt auf die Liste. Immer wenn fünf Personen beisammen sind, organisiere ich nach kurzer Absprache mit euch Ort und Zeit.
Die Werkstatt findet entweder in meinen eigenen Räumen in Elsau statt, oder dort, wo die meisten Teilnehmenden situiert sind.

Was kostet das?
Für die Teilnahme an der Werkstatt berechne ich dir 2000 Franken, wenn wir in Elsau arbeiten. Andernfalls kommt eine Umlage für die Raummiete hinzu.

Mehr über sustainable you® Coachings erfährst du auf meiner Internetseite