Wie lautet die Frage zu dieser Antwort?

2. Juni 2018 von Antje Garrels-Nikisch

Kennst du das auch? Ich fange an, das Problem zu lösen, vor dem ich demnächst stehen könnte, bevor ich es überhaupt formulieren kann. Im Lösen wird's dann immer klarer. Darin bin ich nicht einzigartig; ich bin ein Mensch und Menschen ticken so.

Gefahren erkennen wir, bevor wir sie zu Problemen verkleinern.
Das ist keine persönliche oder kulturelle Sache. Wir bremsen, bevor wir wissen, dass wir gleich den Hang runterrasen werden, der steiler ist als erwartet. Mountainbiker lernen, mit diesem Gefühl zu spielen, aber eben: sie lernen, den Bremsimpuls zu kontrollieren. Nicht, dass sie den nicht hätten.
Sie machen die Gefahr zum jeweils nächsten zu bewältigenden Problem und lernen dabei immer besser zu mountainbiken.

Menschen haben Wahrnehmungssysteme
Menschen ahnen, wie der Hase laufen wird. Sie irren häufig dabei. Aber doch erstaunlich selten. Ist das nicht seltsam? Und faszinierend?

Die Frage zu dem Problem Menschheit vor Veränderungen, die dramatisch zu sein scheinen, scheint eine Antwort zu haben: der Mensch. Wir Menschen in unserer Gesamtwirkung verursachen dies Problem zumindest mit. Aber ein Mensch ist nicht die Spezies und niemand ist für alle anderen verantwortlich. Jeder Mensch agiert in den eigenen Wahrnehmungen und wir müssen uns rational darüber austauschen, was nun das beste zu tun wäre.

Die Menschheit hat kein Wahrnehmungssystem ...
Was für einen Menschen richtig ist, ist für andere grundfalsch. Mit dem menschlichen Standardmittel - einem Wahrnehmungssystem, das auf Probleme reagiert, bevor sie verstanden sind - sollten wir eigentlich nicht verstehen können, was für die Menschheit richtig ist. Ein Wahrnehmungssytem ist das System eines Menschen, der durch seinen Alltag navigiert. Es ist nicht evolviert für die Menschheit, die hat kein Wahrnehmungssystem.

... oder doch?
Und wieder seltsam: es scheint sich sowas aufzubauen - ein Wahrnehmungssystem der Menschheit? Wir beobachten mit immer mehr Satelliten das Erdsystem. Gut so. Aber ich finde, noch viele mehr von uns müssen viel öfter rational darüber reden, wie der Hase laufen soll für uns alle.

Mehr über sustainable you® Coachings erfährst du auf meiner Internetseite